Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nummer 206

Karl-May-Gesellschaft (Hrsg.)

Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nummer 206 | Dezember 2020 | 4. Quartal | 52. Jahrgang

Heftumschlag

Aus dem Inhalt:

  • Hartmut Wörner: Weiter(führend)e Überlegungen zur ›Karl-May-Hetze‹
  • Paolo Boccafoglio: Der Aufenthalt Karl Mays in Riva am Gardasee und der Va­ro­ne-​Was­ser­fall im Rei­che des sil­ber­nen Lö­wen IV (II)
  • Malte Ristau: Schauplatz Mexiko 1830–1870 · Wie Karl May in vier Romanen ›schlim­me Zei­ten‹ dar­stell­te
  • René Grießbach: Masser Bob – ein Held aus der zweiten Reihe und die am­bi­va­len­te Dar­stel­lung der ›Schwar­zen‹ in Karl Mays Ame­ri­ka­ro­ma­nen (Teil 2)
  • Christoph Blau: Claus Bergens Sammlung seiner Karl-May-Illustrationen
  • Hans-Dieter Steinmetz: Unterstützungen der Karl-May-Stiftung – ein Spiegelbild der Zeit
  • Volker Wahl: Zur Arbeit des Literarischen Beirats der Karl-May-Stiftung
  • Gunnar Sperveslage: Die Verteidigung Old Shatterhands · Eine Rezension zum ›Brief­wech­sel mit sei­nen ‚Kin­dern‘‹, Bd. 2 (GW 96)

Verlag: Karl-May-Gesellschaft Radebeul

ISSN 0941–7842

Heft (Rückstichbroschur) | Format: Gr.-8º (24 × 16 cm) | Umfang: 68 Seiten; 26 Abbildungen | Beilage:

KMG-Nachrichten Das Vierteljahresmagazin der Karl-May-Gesellschaft Nr. 206 | 4. Quartal / Dezember 2020

Heft (Rückstichbroschur) | Format: Gr.-8º (24 × 16 cm) | Umfang: 55 (1) Seiten

Vertrieb im Abo nur für Mitglieder | Mitglied werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.