Die Abenteuer des Old Surehand II

Jürgen Lill

Die Abenteuer des Old Surehand II Das Versprechen

Vorderdeckel

Klappentext: Die sterbende Celia Sanfore hat Leo Bender das Versprechen ab­ge­nom­men, die Skla­ven ih­rer Fa­mi­lie zu be­frei­en. Die Er­fül­lung die­ses Ver­spre­chens wird aber nicht nur da­durch er­schwert, dass die Skla­ve­rei auch nach dem Bür­ger­krieg in De­la­wa­re noch le­gal ist, son­dern vor al­lem des­halb, weil Ce­li­as El­tern ei­ne Kaut­schuk­plan­ta­ge in Bra­si­li­en be­sit­zen, auf der sich eben­falls noch Skla­ven be­fin­den. So macht sich Leo auf die lan­ge und ge­fahr­vol­le Rei­se nach Süd­ame­ri­ka. In sei­ner Be­glei­tung be­fin­den sich Sir Per­cy Breck­well, das be­frei­te Skla­ven­mäd­chen Sa­sa­ni, der schwar­ze Hü­ne Mkon­ga wa Tem­bo, so­wie ein Pries­ter auf der Su­che nach sei­ner Be­ru­fung. Die Pro­ble­me auf die­ser Rei­se las­sen nicht lan­ge auf sich war­ten. Und ob­wohl es Leo un­an­ge­nehm ist, als Held ver­ehrt zu wer­den, kann er nicht ver­mei­den, immer wie­der in Si­tua­tio­nen zu ge­ra­ten, in de­nen er ge­zwun­gen ist, zur Waf­fe zu grei­fen und sei­nem Na­men „Old Su­re­hand“ Eh­re zu ma­chen. Egal ob auf der See, auf dem Ama­zo­nas, in der auf­stre­ben­den Stadt Ma­naus oder im tiefs­ten Dschun­gel; über­all lau­ern töd­li­che Ge­fah­ren. Und mehr als ein­mal hängt das Le­ben am sei­de­nen Fa­den. Doch vor al­lem prä­gen Freund­schaft und Liebe die­ses Aben­teu­er vol­ler Wun­der und Ma­gie.

Verlag: MVB Berlin

ISBN 978-3-981630-38-1

Kartoniert (Weichbroschur) | Format: Gr.-8º (22,9 × 15,2 cm) | Umfang: 542 Seiten

Bestellen | Preis: 19,80 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.