Der Rote Baron und der Schriftsteller aus Radebeul

Tomos Forrest [d. i. Thomas Ostwald]

Der Rote Baron und der Schriftsteller aus Radebeul Trilogie-Gesamtband

Klappentext: Freiherr Manfred von Richthofen ist mit seiner Ka­det­ten­aus­bil­dung fer­tig und im Rang ei­nes Fähn­richs be­reit, in sein Dra­go­ner­re­gi­ment ein­zu­tre­ten, als von Ge­ne­ral von Rin­gels­heim die Ein­la­dung zur Bä­ren­jagd im Sie­ben­bür­gen­land ein­trifft.

Vorderdeckel

Bereits vor dem Start der Reise geht es auf dem Anhalter Bahnhof in Berlin recht tur­bu­lent zu: Ein äl­te­rer Herr wird über­fal­len und aus­ge­raubt, der Dieb we­nig spä­ter ge­stellt. Da­bei macht der jun­ge Fähn­rich die Be­kannt­schaft des Schrift­stel­lers aus Ra­de­beul, der für sei­ne Ro­ma­ne um die bei­den Bluts­brü­der im gan­zen Kai­ser­reich be­kannt und eben­falls nach Sie­ben­bür­gen un­ter­wegs ist. Bei­de Män­ner be­schlie­ßen, sich wäh­rend der Fahrt ein Zug­ab­teil zu tei­len, um ge­mein­sam zu plau­dern. Bald wird im Nach­bar­ab­teil ein Mann er­mor­det, und es stellt sich die Fra­ge, wem die­ser An­schlag galt; dem Ge­tö­te­ten oder Richt­ho­fen, für den die­ses Ab­teil ur­sprüng­lich ge­bucht war…

Verlag: Der Romankiosk München

ISBN 978-3-7529-7950-3

Kartoniert (Weichbroschur) | Format: 8º (19 × 12,5 cm) | Umfang: 108 Sei­ten

Bestellen | Preis: 8,99 € (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert