Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nummer 205

Karl-May-Gesellschaft (Hrsg.)

Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft Nummer 205 | September 2020 | 3. Quartal | 52. Jahrgang

Heftumschlag

Aus dem Inhalt:

  • Wolfgang Sämmer: Aus alten Zeitungen, Tagblättern und Journalen (2) · Had­schi Ha­lef in Würz­burg
  • Paolo Boccafoglio: Der Aufenthalt Karl Mays in Riva am Gardasee und der Va­ro­ne-​Was­ser­fall im Rei­che des sil­ber­nen Lö­wen IV (I)
  • Wilhelm Brauneder: Ein Nachtrag zu Mays Repertorium: Wilhelm Hauff
  • Andreas Graf: Nachtrag zu »Mein Name ist Bruno Albrecht.«
  • Joachim Biermann: Bibliografische Ergänzung zu Geist und Schwert
  • Joachim Biermann: Ein Nachtrag zum Brief Karl Mays an eine pazifistische Zeit­schrift
  • René Grießbach: Masser Bob – ein Held aus der zweiten Reihe · und die am­bi­va­len­te Dar­stel­lung der ›Schwar­zen‹ in Karl Mays Ame­ri­ka­ro­ma­nen (Teil 1)
  • Lorenz Hunziker: Der Skalp von Ribannas Mörder sei mein! · Winnetous Ver­lan­gen nach die­sem Skalp
  • Malte Ristau: Vor 150 Jahren: Ein doppelter Triumph · Mays Liebe des Ulanen und der au­ßer­or­dent­li­che Sieg von Se­dan
  • Uwe Kahl: Winnetou in Oybin
  • Joachim Biermann: Aufgelesen … · … aus einer alten Festschrift

Verlag: Karl-May-Gesellschaft Radebeul

ISSN 0941–7842

Heft (Rückstichbroschur) | Format: Gr.-8º (24 × 16 cm) | Umfang: 72 Seiten; 34 Abbildungen | Beilage:

KMG-Nachrichten Das Vierteljahresmagazin der Karl-May-Gesellschaft Nr. 205 | 3. Quartal / September 2020

Heft (Rückstichbroschur) | Format: Gr.-8º (24 × 16 cm) | Umfang: 47 (1) Seiten

Vertrieb im Abo nur für Mitglieder | Mitglied werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.