Wiener Karl May Brief 4/2021

Wiener Karl-May-Runde

Wiener Karl May Brief 17. Jahrgang · 4/2021

Heftumschlag

Aus dem Inhalt:

  • Robert Ciza: Geschichten aus den Bergen (II) · Ergänzendes zu Karl Mays „Das Ge­heim­nis des Stol­lens“
  • Jürgen Brake: Von Freiberg in Sachsen in die „dark and bloody grounds“ (II) · Old Shat­ter­hand und sein „Kom­mi­li­to­ne“ Edu­ard Har­kort
  • Hans Langsteiner: Ein Werk der Liebe · Ein Hinweis auf die Buchreihe „Karl May auf der Büh­ne“
  • Wilhelm Brauneder: Wo „In Mekka“ entstand · Franz Kandolfs Spuren in Mün­chen-​Haid­hau­sen
  • Franz Kotrba: Meine erste Begegnung mit Karl May
  • Hans Langsteiner: Winnetous Schwester ist tot · Zum Ableben Marie Versinis
  • Robert Ciza: Robert Surcouf in Sachsen und Hessen · Unbekannte Karl-May-​Ab­dru­cke
  • Tanja Trübenbach: Gruß aus Amerika! · Vor 113 Jahren reiste Karl May zum ers­ten und ein­zi­gen Mal zu Win­ne­tous Kon­ti­nent
  • Elisabeth Berger: Von Scheibenberg zu Scheibenbad
  • Der WKMB wird bibliophil
  • Tanja Trübenbach: Dr. Max Hirschfeld · Empfänger einer Karte von den Nia­ga­ra-​Fäl­len

Verlag: Wiener Karl-May-Runde

Heft (Rückstichbroschur) | Format: 4º (29,7 × 21,0 cm = DIN A4) | Umfang: 35 (1) Sei­ten; far­big be­bil­dert

Vertrieb: im Abonnement | Preis: 20,00 € pro Jahrgang (= 4 Nummern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.