Prinzessin Wiltrud von Bayern

Für Oktober 2021 wird angekündigt:

Ulrich Scheinhammer-Schmid (Hg.)

Prinzessin Wiltrud von Bayern, Herzogin von Urach Der Briefwechsel mit Karl und Klara May
Mit literarischen Werken und Lebenszeugnissen der Prinzessin

Vorderdeckel

Klappentext: Der Band stellt den Briefwechsel der bayrischen Prinzessin Wil­trud, der spä­te­ren Her­zo­gin von Urach (1884-​1975), mit Karl May und des­sen Frau Kla­ra vor; die­se Kor­res­pon­denz reich­te von Prin­zes­sin Wil­truds Ju­gend­ta­gen bis ins rei­fe­re Al­ter und um­spannt mehr als ein hal­bes Jahr­hun­dert.

Darin entwickelte die Prinzessin als eine von wenigen Leser/innen Karl Mays ein tie­fe­res Ver­ständ­nis für des­sen Spät­werk. Ihr gro­ßes Ziel war, selbst Schrift­stel­le­rin zu wer­den – ein Le­bens­plan, an dem sie mit In­ten­si­tät und Aus­dau­er ar­bei­te­te.

Dokumentiert und kommentiert wird daher hier nicht nur der umfangreiche Brief­wech­sel Prin­zes­sin Wil­truds mit Karl und Kla­ra May; auch das li­te­ra­ri­sche Werk der Prin­zes­sin/​Her­zo­gin wird in Aus­zü­gen vor­ge­stellt. So ent­steht aus ih­ren Selbst­zeug­nis­sen und Ta­ge­bü­chern das fas­zi­nie­ren­de Bild ei­ner Ade­li­gen zwi­schen den Epo­chen des 20. Jahr­hun­derts und zwi­schen den Län­dern Bay­ern und Würt­tem­berg.

Verlag: Karl-May-Verlag Bamberg · Radebeul

ISBN 978-3-7802-0146-1

Leinwand mit Schwarz- und Goldprägung | Deckelbild: Fotomontage | For­mat: kl.-8º (17,5 × 11,5 cm) | Um­fang: 544 Sei­ten

Vorbestellen | Preis: 28,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.